• Was wir unterstützen:
Click WFS . Click WFS . Click WFS
DorfDorfDorf

Wohnmobile schon von ab Werk zu schwer?

Diese Kategorie kann durch die Nutzer ausgeblendet werden.

Wohnmobile schon von ab Werk zu schwer?

Beitragvon Hampi » 19.11.2020, 10:57

Eigentlich wissen wir das schon lange, aber keiner will es wahrhaben.

https://www.kanzlei-zipper.de/news/aktu ... schwer-559
Hampi
Moderator
 
Beiträge: 3104
Registriert: 19.06.2006, 06:30
Wohnort: Appenzell
Postleitzahl: 9050
Land: Schweiz
Unser Fahrzeug: Carthago Chic e-line I47

Re: Wohnmobile schon von ab Werk zu schwer?

Beitragvon Reisender » 19.11.2020, 16:37

Meine Meinung dazu:
Wer glaubt, dass all das, was in einem WoMo verbaut sein soll in der Qualität, wie sich das der Käufer vorstellt, bei einem Gewicht von < 3,5 to möglich ist, der glaubt auch, dass Zitronenfalter...., na Ihr wisst schon. :k
Grüße
Heiner
Reisender
****
 
Beiträge: 242
Registriert: 21.02.2011, 18:50
Wohnort: Villingen
Postleitzahl: 78050
Land: Deutschland
Unser Fahrzeug: 518 4x4 KaWa überlang

Re: Wohnmobile schon von ab Werk zu schwer?

Beitragvon joxy12 » 19.11.2020, 18:08

Da mag sich manch einer die Frage stellen wieso die MFK s alle Wohnmobile einfach durchwinken wenn diese vom Importeur vorgeführt werden ....
joxy12
*****
 
Beiträge: 2676
Registriert: 24.06.2006, 20:54
Wohnort: Schaffhausen
Postleitzahl: 8207
Land: Schweiz
Unser Fahrzeug: Hymer 594

Re: Wohnmobile schon von ab Werk zu schwer?

Beitragvon Campingfan » 19.11.2020, 19:21

Traurig ist das meistens Neueinsteiger so Richtig übers Bett gezogen werden! :redface
Campingfan
*****
 
Beiträge: 276
Registriert: 09.01.2011, 19:16
Postleitzahl: 5703
Land: Schweiz
Unser Fahrzeug: Carthago chic e-line I51

Re: Wohnmobile schon von ab Werk zu schwer?

Beitragvon Manfred » 20.11.2020, 13:02

joxy12 hat geschrieben:Da mag sich manch einer die Frage stellen wieso die MFK s alle Wohnmobile einfach durchwinken wenn diese vom Importeur vorgeführt werden ....

Weil die MFK nur für das Fahrgestell, Motor, Bremsen, etc. zuständig ist.
Wenn der Importeur zum wiegen Teile des innenausbaus rausnimmt kommt jeder problemlos unter 3.2t.
Da fehlen dann mal:
- beim Bett der Lattenrost und die Matratze
- In den Schränken die Tablare
- Sitzkissen
- Bordwerkzeug, Wagenheber (ein Reseverad haben die meisten eh nicht mehr).
- Gasflaschen
- etc.
Manfred
***
 
Beiträge: 53
Registriert: 22.02.2016, 13:05
Postleitzahl: 8023
Land: Schweiz
Unser Fahrzeug: Nicht eingetragen

Re: Wohnmobile schon von ab Werk zu schwer?

Beitragvon Freetec » 20.11.2020, 16:21

Da bin ich ja auf die Konsequenzen dieser Feststellung des TÜV neugierig.
Vermutlich garkeine.
Die Dummen werden wie immer vermutlich die sein,
die sich für das Thema nicht vor dem Kauf interessieren.
Danach ist es fast immer zu spät, dann bleibt entweder nur der Klageweg, mit sehr wenig Aussicht auf Erfolg,
weil sich die Hersteller mittlerweile so absichern, dass der Klageweg so gut wie keinen Erfolg mehr verspricht,
da die Hersteller das Gewicht im fahrbereiten Zustand ja offen legen.
Wer dann trotzdem ein "leeres" < 3,5 t Wohnmobil mit 3200 Kg Gewicht kauft, ist vor Gericht dann selber schuld.
Bleibt noch die Auflastung oder mit der zu schweren Karre rumfahren und hoffen,
nicht erwischt zu werden.
Freetec
*****
 
Beiträge: 517
Registriert: 25.11.2010, 22:04
Wohnort: 20 Km südl. von Regensburg
Land: Deutschland
Unser Fahrzeug: Dethleffs Advantage T 6701

Re: Wohnmobile schon von ab Werk zu schwer?

Beitragvon Ramineb » 20.11.2020, 19:47

Manfred hat geschrieben:Weil die MFK nur für das Fahrgestell, Motor, Bremsen, etc. zuständig ist.
Wenn der Importeur zum wiegen Teile des innenausbaus rausnimmt kommt jeder problemlos unter 3.2t.
Da fehlen dann mal:
- beim Bett der Lattenrost und die Matratze
- In den Schränken die Tablare
- Sitzkissen
- Bordwerkzeug, Wagenheber (ein Reseverad haben die meisten eh nicht mehr).
- Gasflaschen
- etc.




Dafür gibt es spezielle Homologationsmodelle. Da ist null Ausstattung drin, die kauft eh keiner. Mittlerweile muss ein Fahrzeug nur in einem Mitgliedsland der EU homologiert sein, dann gilt das EU-weit. Und die CH übernimmt das mittlerweile um die Importeure zu schützen. Wenn die Erstabnahmen richtig vorgenommen würden und sämtliche Extras ( grosser Kühlschrank, grosser Dieseltank, elekt.Trittstufen, autom. Sat-Schüssei, TV, Reciver, grössere Räder, div. elektronische Fahrhilfen, Glasvitrinen, usw. ) schon eingebaut wären, hatten wir zu 80% Fahrzeuge über 3.5t . Zu dem werden die Womos immer länger und damit schwerer.
Ramineb
*****
 
Beiträge: 532
Registriert: 19.06.2006, 09:05
Wohnort: Kt. ZH
Postleitzahl: 8952
Land: Schweiz
Unser Fahrzeug: Benimar Europa 6000CD


Zurück zu Aktuelles aus den Medien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast